Die richtigen Bilder in Redewendungen verwenden (1)

Mir fallen immer häufiger falsch verwendete Sprachbilder auf. Testen Sie hier mal, wie gut Sie sich auskennen:

Dem sollte man das … legen.

Mir sind … und Füße gebunden.

Lasen Sie sich nicht ins … jagen.

Etwas auf die lange … schieben.

Da verstehe ich immer nur …

Streiten Sie nicht um des Kaisers …

Lassen Sie mich bloß in …

Und dann stehe ich alleine im …

… Sie schnell aus dem Rhythmus?

Jetzt kann’s weiter gehen. Der … hat sich gelegt.

Da hat einer aber ganz schön dick …

Die auf den billigen … motzen gerne.

Dem muss ich auf den … fühlen.

Der hat Ihnen einen Bärendienst …

Können Sie einen kühlen Kopf …?

Kämpfen Sie immer mit so harten … ?

Für heute ist der … abgefahren.

Hat er jetzt sein Pulver …?

Mit dem werde ich noch ein Hühnchen …

Das ist doch alles … von gestern.

Da kommt man schnell in Teufels …

Noch ist die Materie für mich ein Buch mit … Siegeln.

Das sollten Sie nicht zu schnell über das … brechen.

Früh krümmt sich, was ein … werden will.

Sie haben die Rechnung nicht ohne den … gemacht.

Und hier die Auflösungen:

Dem sollte man das Handwerk legen. – Da jeder Handwerker früher in der Rolle eingetragen war, bedeutet das Sprachbild, ihn als unqualifiziert aus dem Verzeichnis herausnehmen.

Mir sind Hände und Füße gebunden. – Man hat keine Entscheidungsfreiheit mehr.

Lasen Sie sich nicht ins Bockshorn jagen. –  In  die Enge treiben, – aus dem Horn eines Bockes gibt es keinen Ausweg.

Etwas auf die lange Bank schieben. – Auf einer langen Bank hat vieles Platz. Gemeint ist der Drang vieler, Dringendes aufzuschieben.

Da verstehe ich immer nur Bahnhof. – Die Durchsagen der Bahnhofslautsprecher waren oft nicht besonders verständlich. Diese sind hier gemeint.

Streiten Sie nicht um des Kaisers Bart. – Wie Kaisers Bart aussieht ist nebensächlich. Darüber lohnt sich kein Streit.

Lassen Sie mich bloß in Frieden. – Denkbar hier auch „Ruhe“. Man ist nicht bereit zu streiten.

Und dann stehe ich alleine im Regen. – Ähnlich wie: „Den Letzten beißen die Hunde.“

Kommen Sie schnell aus dem Rhythmus? – In vielen Situationen ist es wichtig, im Takt zu bleiben. Daher dieses Bild.

Jetzt kann’s weiter gehen. Der Sturm hat sich gelegt. – Naturphänomene werden gerne bei Redewendungen verwendet.

Da hat einer aber ganz schön dick aufgetragen. – Wieder eine Redewendung aus dem Handwerk. Wer schnell fertig werden will,. trägt Farbe dick auf.

Die auf den billigen Plätzen motzen gerne. – Man kennt es aus dem Kulturleben: Wer sich in Oper oder Theater kein teures Ticket leisten kann, kritisiert mehr als die Betuchteren.

Dem muss ich auf den Zahn fühlen. – Ein altes Bild, als der Barbier noch Zähne zog und die Betäubung unbekannt war, – also etwas Unangenehmes.

Der hat Ihnen einen Bärendienst erwiesen. – Jemand mehr schaden als nutzen. Nach La Fontaines Fabel „Der Bär und der Gartenliebhaber“.

Können Sie einen kühlen Kopf bewahren? – Kann er die Übersicht bewahren?

Kämpfen Sie immer mit so harten Bandagen? – Wieder eine Sport-Metapher, wohl aus Ring- und Boxkampf, wo einer im Vorteil war, der seine Hände stärker bandagierte. Er konnte fester zuschlagen.

Für heute ist der Zug abgefahren. – Man wird das heute nicht mehr schaffen. Ein Bild aus der Frühzeit der Industrialisierung.

Hat er jetzt sein Pulver verschossen? – Redewendung aus der Jagdsprache. Wer zu viel Pulver in seine Büchse getan hatte, hatte schnell keinen Vorrat mehr.

Mit dem werde ich noch ein Hühnchen rupfen. – Keine angenehme Tätigkeit, doch da ist noch etwas, was man zusammen klären muss.

Das ist doch alles Schnee von gestern. – Jeder weiß, Schnee von gestern ist nicht mehr blütenweiß, sondern hat schon Spuren von Verunreinigungen.

Da kommt man schnell in Teufels Küche. – Bei diesem Sprachbild geht es doppelt heiß her: In der Hölle ist es heiß, in Teufels Küche bestimmt noch heißer.

Noch ist die Materie für mich ein Buch mit sieben Siegeln. – Das ist dunkel und unergründlich. Da fällt es schwer durchzusteigen, ganz bildlich gesehen.

Das sollten Sie nicht zu schnell über das Knie brechen. – Gemeint sind die, die Sachen zu schnell und unbedacht erledigen wollen. Die Redewendung kommt aus der Waldwirtschaft.

Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will. – Auch wieder aus dem Handwerksbereich. Ein gekrümmter Nagel wird zum Haken und ist möglicherweise nützlicher als der gerade Drahtstift.

Sie haben die Rechnung nicht ohne den Wirt gemacht. – In Schenken hat der Wirt das Sagen. Er ist auch derjenige, der festlegt, wie hoch die Zeche ist.

Die richtigen Bilder in Redewendungen verwenden (2)

Bitte ergänzen Sie folgende Redewendungen:

Auf eine breite Basis ….

Das Kind mit dem Bade …

In Bausch und …

Mit Leib  und … seinen Aufgaben nachkommen.

Er hat sich mit fremden … geschmückt.

Die Zeichen stehen auf …

Eine Steilvorlage …

Jetzt halten Sie mal den Ball …

Stellen Sie die Weichen auf …

Können Sie sich über … halten?

Überlassen Sie anderen nicht das …

Da ist das Kartenhaus …

Sie war von allen guten … verlassen.

Da guck‘ ich aber in die …

Den müssen Sie über die … springen lassen.

Er hat den … über dem Bauern gebrochen.

Sie hat etwas aufs T… gebracht.

Wollen wir der Sache Vorschub …?

Kann ich meine Hand dafür ins … legen?

Bitte jetzt nicht gegen den Strich …

Kommen Sie endlich zu …

Haben Sie das an den … abgezählt?

Hier liegt der … im Pfeffer.

 

Und für alle, die nicht geschummelt haben, hier die Lösungen:

Auf eine breite Basis stellen. – Auf ein Fundament kann man etwas aufbauen.

Das Kind mit dem Bade ausschütten. – Stellen Sie sich hierbei eine alte Zinkbadewanne vor.

In Bausch und Bogen. – Merken Sie sich die Alliteration und Ihnen wird nichts anderes mehr in den Sinn kommen.

Mit Leib  und Seele seinen Aufgaben nachkommen. – Der Dualismus Leib und Seele wird nicht nur im kirchlichen Zusammenhang benutzt, auch in der Küche und bei Künstlern.

Er hat sich mit fremden Federn geschmückt. – Hier nur bedingt an Indianer denken, eher an Verletzer des Urheberrechts.

Die Zeichen stehen auf Sturm. – Würden sie auf Flaute stehen, fände das niemand erwähnenswert.

Eine Steilvorlage geben. – Dieses Bild stammt gewiss aus dem Sport. Stellen Sie sich einen Fußballer vor, der einen weiten Pass nach vorne schlägt.

Jetzt halten Sie mal den Ball flach. – Noch so eine Sportmetapher. Hohe Bälle oder Gedankenspiele sind gerade nicht gefragt.

Stellen Sie die Weichen auf Erfolg. – Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, doch am häufigsten wird das Bild aus der Eisenbahnwelt verwendet.

Können Sie sich über Wasser halten? – Vor einigen Generationen gab es noch eine Mehrzahl von Nichtschwimmern. Die mussten die Frage im tiefen Wasser verneinen.

Überlassen Sie anderen nicht das Feld. – Dieses Bild dürfte aus dem militärischen Bereich stammen. Man soll sich nicht zurückdrängen lassen.

Da ist das Kartenhaus eingebrochen. – Probieren Sie es mal mit einer ordentlichen Menge Spielkarten oder Bierdeckeln ohne weitere Hilfsmittel, ein Gebäude zu erreichen. Wie schnell kann dies in sich zusammenfallen?

Sie war von allen guten Geistern verlassen. – Geister stehen hier für Verstand und Vernunft.

Da guck‘ ich aber in die Röhre. – Sicher denken viele hier an die (Braunsche) Fernsehröhre. Gemeint ist aber das Ofenrohr, in dem man sich früher sein Essen wärmte. War nichts drin, hat man nur die Röhre gesehen.

Den müssen Sie über die Klinge springen lassen. – Nun, nicht schön für „den“. Wer über die Klinge springt, geht dabei wohl zu Grunde.

Er hat den Stab über dem Bauern gebrochen. – Wenn im Mittelalter ein Richter den Stab über einem Angeklagten gebrochen hat, war er damit unabwendbar zum Tode verurteilt, was meist innerhalb weniger Stunden auch vollstreckt wurde.

Sie hat etwas aufs Tapet gebracht. – Irrtümlich wird hier oft Trapez eingesetzt. Doch wie soll das gehen? Das Tapet ist eine alte Bezeichnung für den grünen Filzbelag eines Verhandlungstisches.

Wollen wir der Sache Vorschub leisten? – Das kommt wohl aus dem Bergbau.

Kann ich meine Hand dafür ins Feuer legen? – Kann ich der Sache so vertrauen, dass ich unbeschadet daraus hervor gehe.

Bitte jetzt nicht gegen den Strich bürsten. – Alles organische hat eine Richtung, so wie ein Tierfell.

Haben Sie das an den Knöpfen abgezählt? – Wenn man eine Entscheidung nicht sicher einschätzen kann, nutzt man die Knöpfe seiner Kleidung.

Hier liegt der Hase im Pfeffer. – Das hat man nun davon. Sie können einen toten Hasen nicht mehr zum Leben erwecken.