Texte durch Redigieren erst lesbar machen (Teil 1)

Leider gibt es viele Texte online wie offline, die ich nicht gerne lese. Das schließt auch Pressetexte ein. Und die häufigsten Fehler dabei?

Diese Artikel sind nicht anschaulich, schlecht formuliert und die Autoren haben sich beim Verfassen nicht die Leser vorgestellt. Wenn hier keine Nähe geschaffen wurde vom Schreiber zum Leser, kann der Text auch nicht die Wirkung haben, die er eigentlich verdient hätte.

Erst einmal muss sich der Autor darüber Klarheit verschaffen, was er eigentlich ausdrücken möchte. Was ist die Ausgangslage? Was das Ziel? Über welche Stationen gelange ich gedanklich von A nach B? Welche Erklärungen muss ich meinen Lesern geben? Was kann ich als bekannt voraussetzen?

Jetzt beginnen die stilistischen Überlegungen. Ist der Stoff dazu geeignet, emotional oder humoristisch zu schreiben oder muss ich sachlich bleiben? Muss ich chronologisch berichten oder die Hauptdaten nur als Meilensteine der Entwicklung erwähnen? Welche Vorbildung haben meine potenziellen Leser?

Nun sollte ich mich um einen guten Anfang und einen pointierten Schluss kümmern. Als Start ist ein Zitat sicher gut, aber hat es direkten Bezug zum Thema? Oft sind solche Eröffnungen weit ab von der Fragestellung und dann braucht ein Autor schon mehrere Absätze, um zum Thema zurück zu finden. Ähnliches gilt für den Schluss: Gelingt es hier nicht, den Text abzurunden, wirkt die Pointe wie ein Spielverderber mit der Folge, dass wir nicht den Text in Erinnerung behalten sondern nur den verunglückten Abschluss.

Kommen wir noch zum Satzbau. Die deutsche Sprache lässt es zu, dass wir das Satzsubjekt fast überall im Satzgefüge unterbringen können. Das ist grammatisch korrekt, doch sehr anstrengend für den Leser. Kurzes Beispiel: „Polizisten stellen Ladendieb“ ist viel klarer als „Ladendieb von Polizisten gestellt“. Wer es noch nicht gemerkt hat, das Satzsubjekt sind hier die Polizisten. Je länger ein Satz wird, desto unübersichtlicher wird dieser. Dabei taucht ein weiteres Manko des deutschen Satzbaus auf. Verben werden zu oft ganz ans Ende gerückt. Auch das macht es schwer, solch einen Satz zu begreifen.

Das waren jetzt erst einmal die grundlegenden Elemente im Textaufbau. Es gibt noch viel mehr Details, auf die ein Autor achten sollte. Aber davon dann in einem späteren Blog-Beitrag.

Mit einem Versprechen zu einer Geschichte

Mit einem Versprechen beginnt so manche ökologische Erfolgsgeschichte. „Dafür stehe ich mit meinem Namen“, war die Aussage von Claus Hipp für seine Produkte. Babynahrung ist auch ein äußerst sensibler Bereich unter den Nahrungsmitteln.

Von Anfang an versprach der Body Shop, keine Produkte in seinen Läden zu verkaufen, für die Tierversuche notwendig waren. Inzwischen sind in der EU Tierversuche zu kosmetischen Zwecken verboten. Zum Tierschutz kam schnell Fair Trade und das Eintreten für Menschenrechte und gegenseitige Achtung. Mit dieser Selbstverpflichtung erntete der Body Shop viel Lob bei den Medien und fand viele Käufer für die eigenen Produkte.

In Zeiten der überfischten Weltmeere gibt es Fischverwerter, die versuchten, sich gegen den Trend zu behaupten. Einer davon ist  Followfish. Das Unternehmen  setzt auf nachhaltigen Fischfang und dokumentiert für Verbraucher, wo die Ware herkommt, die unter dem Label vermarktet wird. Dazu wurden an vielen sauberen Buchten der Meere (etwa vor Norwegens Küste) Bereiche erworben, in denen das Unternehmen Aufzuchtstationen einrichtete. So konnte der Nachweis erbracht werden, dass nicht in den biologischen Kreislauf eingegriffen wurde und die Lebensmittel aus einem unbedenklichen Umfeld stammen.

Der Sportartikelhersteller Puma reduzierte das Verpackungsmaterial seiner Sportschuhe. Die Verpackung beschränkt sich heute auf ein Minimum von Pappe und ein Teil der Verpackung kann auch als Griff verwendet werden.

Nicht jede Geschichte von einem schonenden Versprechen führt zum richtigen Ziel. So warb eine deutsche Großbrauerei unterstützt durch einen prominenten Moderator, dass man für jeden gekauften Bierkasten  seitens des Unternehmens einen Quadratmeter Regenwald schützen wolle. Da das Eine nichts mit dem Anderen zu tun hat und die Konsumenten das schnell gemerkt hatten, kursierten schnell Verballhornungen des Mottos und die Aktion hieß im Volksmund schnell „Saufen für den Regenwald“.

Vom Sinn des Ideenschutzes

Heute soll einmal von einer der wichtigsten Erfinderinnen des letzten Jahrhunderts die Rede sein: von Melitta Bentz. Adidas Zx Flux Homme Pas Cher Sie revolutionierte die Filtertüte für die Kaffee- oder Teebereitung indem sie mit Löschpapier aus Schulheften experimentierte. Bis zu diesem Zeitpunkt benutzte man zu diesem Zweck Metallsiebe oder Leinwand, was immer noch Partikel aus dem zu filtrierenden Stoff durchließ und aus dem Filter freisetzte. adidas pure boost homme Das beeinträchtigte den Geschmack stark. Im Jahr 1908 war die neue Filtertüte perfektioniert, patentiert und das Unternehmen „Melitta“ mit 73 Reichspfennigen in Dresden gegründet. asics kayano 24 femme Die Gründerin machte alles richtig, weil sie frühzeitig Schutzrechte erwarb und rechtzeitig immer wieder erneuerte. Seit 1911 ist der Name Melitta als Marke geschützt für Haus- und Küchengeräte, Filtrierpapier inklusive Teefilter, aber auch für Konservengläser, Wirtschaftsbücher sowie Koch- und Heizapparate. Eine Marke wie Melitta steht für Qualität, vermittelt Vertrauen und hat bei Kunden stets einen Vertrauensvorschuss. Doudoune Parajumpers Harraseeket Über 25 Jahre erfüllte eine Kaffeemaschine der Marke treue Dienste im Hause des Autoren und er musste sich erst von ihr verabschieden, als das Glas der Kanne einen Sprung erhielt und so undicht wurde. Asics gel nimbus pas cher Neben der Ware selbst kann auch das Design geschützt werden und soll so Markenpiraten abhalten, die Produkte nachzubauen. Seit etlichen Jahren wird regelmäßig der Plagarius vergeben, ein Preis für hemmungslose Nachmacher. New Balance 247 homme Werden Plagiate auf dem Markt entdeckt, können sie von Amts wegen eingezogen und vernichtet werden. Nike Air Max 2017 Femme So wird manches Schnäppchen, das man sich für echtes Geld vermeintlich günstig erworben hat, dann beim heimischen Zoll kassiert. In den meisten Entwicklungen steckt viel Arbeit und die ständigen Verbesserungen sieht man als Laie nicht. buy ffxiv gil Wir leben mit kleinen Dingen, wie den Filtertüten und sind uns oft nicht bewusst, wie sie entwickelt wurden und welche Geschichte sie haben.

Aufmerksamkeit muss man sich erwerben

Zeitungen und Zeitschriften werden einfach so durchgeblättert, kaum ein Artikel wird ganz von vorne bis hinten gelesen. Womens Jordan Retro 6 Das macht es schwer für alle, die mit Schreiben zu tun haben, – vom Profi-Journalisten bis zum Texter von Werbezetteln. Wie kann ein Artikel dennoch aufmerksam gelesen werden? Seit einiger Zeit wird mit Bildaufzeichnungskameras gemessen, was ein Zeitungsleser wahrnimmt, wie er sich mit der Fülle der Informationen beschäftigt. Von 100 Zeitungsnutzern betrachten 90 die Bilder, nur 40 bis 70 lesen die Überschriften, 20 bis 60 lesen die Vorspänne. Wie viele beginnen dann richtig mit dem Lesen des Textes? Es sind 15 bis 60 und maximal 50 folgen dem Artikel bis zum Schluss. Das bedeutet, man muss einen Text so gestalten, dass er ins Auge fällt. Adidas Zx 750 Femme Zwischenüberschriften und Erklär-Kästen lockern auf, Fotos und Illustrationen sowieso. Man kann mit Farbe arbeiten oder mit Balken, Rahmen und anderen grafischen Elementen. Aber eine unattraktive Braut kann man auch mit dem schönsten Schleier nicht aufhübschen. Das Bild gilt auch für wenig spannend geschriebene Texte. Deshalb empfiehlt es sich, Profi-Schreiber ranzulassen, die nicht nur etwas von der Materie verstehen, sondern auch gut und spannend erklären und erzählen können. Adidas Superstar Uomo

Sie müssen die zu vermittelnde Materie gliedern, strukturieren und zur Not Unwichtiges weglassen, so schwer das fallen mag. christian louboutin pigalle Schreiben kann man lernen. Air Jordan 3 Das gilt auch für Spannungsverlauf und bildreiche Sprache. Schreiben Sie so, dass Ihre Leser aufmerksam bis zu Ende lesen wollen. Man kann das Schreiben aus Büchern lernen oder Kurse besuchen. Der Autor dieser Zeilen bietet auch Einzel- und Kleingruppentrainings zum günstigen Preis an. Sie werden merken, wie spannend selbst Geschäftsbriefe werden können, wenn die Inhalte knapp, sachlich und freundlich vermittelt werden. asics mexico patike Drei Absätze genügen in den meisten Fällen von Briefen wie E-Mails. Nolan Ryan Baseball Jersey Bei Dokumentationen dürfen es natürlich mehr sein, aber auch hier kann selbst der Maschinenbau oder der Finanzbericht noch so aufbereitet werden, dass es Spaß macht, ihn bis zum Schluss zu lesen. Die Kür ist dann der Presseartikel im B2C-Bereich. Asics Gel Nimbus 18 Homme Da können Sie alles hineingeben, damit der Text nicht fad wird.

Die Porzellan Kiste

WürfelLängere Worte kann man zusammenschreiben, auseinander oder mit Bindestrich. nike air max 2017 dames Groen Ganz vorsichtige Schreiber meinen, auf der sicheren Seite zu sein, wenn sie alles getrennt schreiben. Ähnlich machen es ja schon die, die lieber alles groß oder klein schreiben, weil es für sie einfacher ist und sie keine Gedanken an Groß- oder Kleinschreibungsregeln verschwenden müssen. Air Jordan 14 Beim Zusammen- oder Getrenntschreiben gibt es jedoch auch Regeln, wann dieses oder jenes möglich ist und wann nicht. Air Jordan 3 Donna Einige schöne Beispiele für Trennungen, die den Sinn rauben gibt es auf der Webseite www.deppenleerzeichen.de. Jordan Eclipse „Büffel Mozzarella“ oder „Damen Sonnenbrille“ sind auseinandergeschrieben sinnentstellend. Das Zusammenschreiben drückt beim ersten Beispiel (Büffelmozarella) aus, von wem der Käse stammt, und im zweiten Fall (Damensonnenbrille), wer die Zielgruppe dieses Produktes sein könnte. Häufig werden solche Fehler dort gemacht, wo es zu Zeilenumbrüchen kommt, etwa auf Verpackungen. Hier als Beispiel von oben genannter Webseite die „Weide Milch“ oder die „Artischocken Herzen“. Wenn ein solcher Umbruch auf Verpackungstexten oder Werbezetteln notwendig ist, muss hier natürlich ein Bindestrich hinzugefügt werden. asics outlet shop Bei dem Phänomen der Zusammen- und Getrenntschreibung kann einem oftmals die Autokorrektur des Textprogramms nicht weiter helfen oder einen gar erst recht in die Irre leiten. „Nach Richten“ würde die Schreibkontrolle genauso akzeptieren wie „Nachrichten“. nike air max pas cher Aber was ist bei dem Text gemeint? Immerhin könnte auch korrekt sein, wenn jemand sagt: „Nach Richten der Knopfleiste trägt sich der Anzug wieder wie neu.“ Bei technischen Angaben kann man auch Fehler machen. Asics Gel Lyte 3 męskie Wie würden Sie eine Beleuchtungshilfe mit 200 Metern Reichweite in einnem Begriff zusammenfassen? – Eine 200 Meter Taschenlampe? Oder eine Zweihundertmeter-Taschenlampe? Kommen wir nun zur „Porzellan Kiste“ zurück aus unserem Titel. Nate Solder Glauben Sie nun, dass die Kiste aus Porzellan besteht und man deshalb sorgsam mit ihr umgehen sollte? Ich freue mich, wenn Sie etwas sensibler geworden sind für die korrekte Zusammen- wie Auseinanderschreibung.