Damen und Herren

Wie spricht man Leute richtig an? In unserem Gemeindeblatt sehe ich häufig, wie man es nicht machen sollte: Da kann man lesen: „Dank an die Damen und Herren Blutspender!“ oder „Die Damen und Herren Gemeinderäte kamen zur Sitzung“ oder aktuell „Die Damen und Herren Grundstücksbesitzer sind eingeladen, …“ – Warum sagt man nicht: „Dank den … weiterlesenDamen und Herren

Ohne dumme Fragen keine schlauen Texte

Wenn ich einen Text für Kunden verfassen möchte, muss ich diesem erst einmal eine Anzahl „dummer Fragen“ stellen. Mosaikartig gewinne ich so ein Bild von meinem Kunden und erfahre auch Dinge, die er mir vor dem Gespräch nicht wirklich mitteilen wollte. Warum diese vielen Fragen? – Weil nur so die Einzigartigkeit eines Unternehmens und seiner … weiterlesenOhne dumme Fragen keine schlauen Texte

Das weiße-Blatt-Syndrom

Absolute Schreibblockade! Ich habe ein Thema, doch mir fällt nichts ein, wie ich das Thema beginnen könnte: Mein Blatt Papier oder auch der Bildschirm bleibt weiß. Wie anfangen, wie unter Termindruck noch ein professionelles Ergebnis erzielen? Zum Glück gibt es auch für solche Probleme Techniken, wie man schließlich doch noch einen verständlichen Text zustande bekommt. … weiterlesenDas weiße-Blatt-Syndrom

Vorlesen unterstützt spätere Lesekompetenz

Kinder, denen in frühen Jahren aus Büchern vorgelesen wird, entwickeln eine positive Beziehung zu Geschichten und damit zu texten. Daraus entsteht meist ein frühes Interesse am Lesenlernen und dann auch das Selberlesen oder allgemein: die Lesekompetenz. Mit dem Vorlesen vor eigenen Kleinkindern und Kindergruppen erleichtern Eltern, Großeltern und ehrenamtliche Lesepaten den Zugang zu Texten. Ehrenamtliche … weiterlesenVorlesen unterstützt spätere Lesekompetenz

Gilt der Pressecodex noch?

In verschiedenen Internetforen wird gerne behauptet, der Pressecodex gelte nicht mehr. Dem habe ich oft widersprochen und kann gerne belegen, welche Fälle auch heute noch nicht konform mit dem Pressecodex sind. Zunächst aber müssen wir klären: Was ist eigentlich der Pressecodex? Wikipedia gibt Auskunft darüber unter http://de.wikipedia.org/wiki/Pressekodex. Eingeführt wurde der Codex 1973 vom Deutschen Presserat, … weiterlesenGilt der Pressecodex noch?

Keine Zeit verlieren

Häufig höre ich von Kunden: „Über meine Homepagetexte muss ich noch nachdenken.“ Oder: „Mit meinen Flyertexten brauche ich noch etwas Zeit.“ Nachdenken und Planen ist legitim. Doch bedenken Sie, dass täglich neue Wettbewerber auf den Markt kommen und Nischen besetzen. Zeit ist Geld, auch wenn es darum geht, auf bestimmte Märkte zu kommen. Sehen Sie … weiterlesenKeine Zeit verlieren

Lobreden von Dritten wirken besser als Eigenlob

Warum findet es mehr Beachtung, wenn andere bestätigen, dass Sie und Ihr Unternehmen großartig ist? Eigenlob stinkt, sagt der Volksmund. Deshalb lassen Sie andere für Sie sprechen, am besten zufriedene Kunden. Aber wie an diese Elogen herankommen? Auch solche Empfehlungsworte oder Testimonials sind Teil der Öffentlichkeitsarbeit. Die Zitate Ihrer lobenden Kunden müssen in die richtige … weiterlesenLobreden von Dritten wirken besser als Eigenlob

Einmal ist kein Mal

Aller guten Dinge sind Drei! Das gilt auch als Mindeststandard zum Bekanntmachen einer Marke, eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Geschäftes. Erst wenn man auf eine Marke oder einen Namen das dritte Mal kurz hintereinander stößt, landet Marke bzw. Name im Kopf, wird interessant. Deshalb bleibt eine isolierte Werbe- oder PR-Aktion oft ohne Effekt. Ich … weiterlesenEinmal ist kein Mal

Warum finden viele KMUs keine Azubis?

Was mag der Grund dafür sein, dass Klein- und mittelständische Unternehmen händeringend nach Auszubildenden suchen und keine bekommen? Das liegt daran, dass diese Unternehmen in der Öffentlichkeit zu unbekannt sind. Durch geeignete PR und einem richtigen Konzept für Öffentlichkeitsarbeit können sie bekannter werden, ein unverwechselbares Image bekommen und demnächst noch hochmotivierte Auszubildende. Wenn Sie dieses … weiterlesenWarum finden viele KMUs keine Azubis?