Gewöhnliche Wörter mit starker Wirkung

Greifen wir heute mal auf den alten Schopenhauer zurück, der meinte: „Man braucht gewöhnliche Worte um damit ungewöhnliche Dinge auszudrücken.“ Schopenhauer hat recht damit, dass wir nicht unbedingt Fremdwörter oder Fachbegriffe brauchen, um uns verständlich zu machen. Das ganz normale, täglich benutzte Wort hat mehr Wirkung als jedes Spezialwort. Denken Sie beispielweise an die Farbigkeit … weiterlesenGewöhnliche Wörter mit starker Wirkung

Vom Kreislauf der Natur

Eine Wanderung durch das ostfriesische Wattenmeer kann zu neuen Erkenntnissen führen. Dass das Watt nicht nur aus Sand, Schlick und Prielen besteht, zeigen den Besuchern die Wattführer. Einer davon ist Heino Behring, der Touristen vor Juist aufklärt, wie das Leben im Watt funktioniert. Seine Geschichte haben Arnd Zschiesche und Oliver Errichiello in ihrem neuen Buch … weiterlesenVom Kreislauf der Natur

Firmennamen, die sich geschnitten haben

Beim Gang durch die Stadt kann man als Freund der Sprache so manches Wunder erleben. Häufig dann, wenn man an einem neuen Geschäft vorbei kommt und sich wundert, wie sich der Laden nennt. Besonders fantasievoll sind dabei Frisöre. Über die Ergebnisse ihrer Kreativität darf man geteilter Meinung sein. Manche Namensschilder sind originell, einige leider nur … weiterlesenFirmennamen, die sich geschnitten haben

Was machen Sie, wenn Sie etwas realisieren?

Eines der häufig falsch verwendeten Anglizismen, die Eingang in die deutsche Sprache gefunden haben, ist „realisieren“. Eigentlich war damit mal die Umwandlung von einem Plan zu seiner Ausführung. Man könnte es auch ersetzen durch „verwirklichen“. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat das Wörtchen die Bedeutung von „erkennen“ erhalten und muss dann wohl eine Abwandlung des englischen „to … weiterlesenWas machen Sie, wenn Sie etwas realisieren?

Verstehen Chefs keine Ironie?

Einfache Antwort: selten. Chefs wie Kunden, Auftraggeber oder Projektleiter denken geradeaus und in wenigen Fällen um die Ecke. Deshalb verstehen diese Bevölkerungsgruppen und gewiss noch mehr ironische Bemerkungen leicht falsch. Für Texter bedeutetet das, einfach, geradeheraus und ohne Ironie zu schreiben. Daran halte ich mich als professioneller Textbegleiter, auch wenn ich Ironie mag. Aber dieses … weiterlesenVerstehen Chefs keine Ironie?

Viele Kunden verstehen Angebote nicht

In Geschäftsnachrichten wird häufig berichtet, wie toll Produkte oder Dienstleistungen jenes Unternehmens sind. Die Autoren dieser Nachrichten versetzen sich aber zuwenig in die Lage der Kunden. Deshalb tauchen in den Texten Fachbegriffe aus dem Umfeld von Ingenieuren oder Vertrieblern auf. Diese so erstellten Texte sind für Nichtexperten unter den Kunden unverständlich. Da macht es keinen … weiterlesenViele Kunden verstehen Angebote nicht